Yolo!

In Ronald Dworkins neuestem und leider auch zugleich letztem Buch, „Gerechtigkeit für Igel„, schreibt er:

Wir haben eine Verantwortung, ein gutes Leben zu führen. Einfach nur Spaß zu haben, reicht nicht aus.

Dieser Satz, gleichsam nebenbei notiert, stellt in seiner schönen Schlichtheit das Selbstverständnis des Modernen fundamental in Frage. weiterlesen Yolo!

Die Angst des Modernen vor dem Menschen

Für den Menschen der Moderne haben Wissen, so genannte harte Fakten und alles, was sich messen lässt, Vorrang vor dem, worauf man vertrauen muss oder was man nur glauben kann. Kurz: Der Moderne gibt der Technik den Vorzug vor dem Menschen. Denn die Technik, so scheint es ihm, verleiht Sicherheit, weil sie berechenbar ist – anders als Menschen, die täuschen oder lügen können, die sich irren und ihr Wort brechen. Die Technik kann man bei Bedarf aktivieren und auch wieder deaktivieren. Ist sie kaputt, gibt es Pläne, wie man sie wieder herstellen kann. weiterlesen Die Angst des Modernen vor dem Menschen

Glücklich sein

In der neuen Kategorie „Zitate“ werden ab sofort in loser Folge bedenkenswerte Zitate veröffentlich. Den Anfang macht eine Passage aus dem Text Is God happy? von Leszek Kolakowski, der in der New York Review of Books am 20.12.2012 erschienen ist. Der Text ist online verfügbar.

weiterlesen Glücklich sein