Über Bildung, Halbbildung und Unbildung

Ab und an sind in den Feuilletons überregionaler Zeitungen Berichte von Hochschuldozenten zu lesen, die sich darüber wundern, dass viele der gegenwärtig Studierenden wesentliche Fähigkeiten vermissen ließen, die zum Studieren notwendig sind. Keineswegs auch würden diese fehlenden Fähigkeiten als wertvoll erkannt. Vielmehr würde deren Wert schlichtweg in Frage gestellt. Die Antwort der Angesprochenen lässt selbstredend nicht lange auf sich warten. Entweder wird behauptet, es seien ja nicht alle so, oder aber sie seien ja nicht Schuld daran, dass sie so sind. Beide Antworten bestätigen die Diagnose der Dozierenden: woran es mangelt, ist die Fähigkeit zu urteilen.

weiterlesen Über Bildung, Halbbildung und Unbildung