Hauptsache schön: von der Ethik zur Ästhetik

Ethik und Ästhetik, neben der Wahrheit zwei der seit Platon kanonischen drei Disziplinen der Philosophie, wurden in der griechischen Antike als derart zusammenhängend gedacht, dass sie jeweils nicht allein auftreten konnten. Eine Person war niemals nur schön. Um schön zu sein, musste man gleichzeitig auch gut sein. Schönheit war also ein sittlich-ästhetisches Konzept, wie auch Gutsein notwendig eines ästhetischen Aspekts bedurfte.

weiterlesen Hauptsache schön: von der Ethik zur Ästhetik