Das Ende der Universität

Dass dem Modernen, der alles nach Effizienzkriterien bemisst, all das ein Graus ist, was nicht in seine engen Maßstäbe passt, kann nicht weiter verwundern. Welche Gefahr von den Modernen aber ausgeht, wenn sie nur an den richtigen Stellpulten der Macht sitzen, in die sie sich zuvor gegenseitig befördert haben, bekommen die zu spüren, die die Konsequenzen dieser Blödheit tagtäglich zu ertragen haben. weiterlesen Das Ende der Universität

Wer da hat, dem wird gegeben: Wie Wissenschaft gemacht wird

Bei dem Evangelisten Matthäus findet sich dieser berühmte Satz:

Denn wer da hat, dem wird gegeben, dass er die Fülle habe; wer aber nicht hat, dem wird auch das genommen, was er hat.(25, 29)

Dieser Satz beschreibt, was in der Soziologie nach seinem Urheber als Matthäus-Effekt bezeichnet wird. Demzufolge gilt – vereinfacht gesagt–, dass derjenige, der bereits Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, noch mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird, was wiederum eine noch größere Aufmerksamkeit nach sich zieht. Kurz: der Matthäus-Effekt beschreibt ein rein formales Phänomen, denn entscheidend ist danach nicht, wie die Aufmerksamkeit erzeugt wird. Der Erfolg, der jemandem auf diese Weise zuteil wird, muss nämlich keinesfalls auf Kompetenz beruhen. weiterlesen Wer da hat, dem wird gegeben: Wie Wissenschaft gemacht wird

Endlich! Alle philosophischen Probleme gelöst

Es ist vollbracht! Die aktuelle Ausgabe von Spektrum der Wissenschaft beschäftigt sich mit dem Thema Philosophie. Die Autoren sind zuversichtlich: durch den Schulterschluss mit den Naturwissenschaften wird es endlich gelingen (wo es noch nicht der Fall ist), alle philosophischen Fragen zu lösen. weiterlesen Endlich! Alle philosophischen Probleme gelöst